Hinweise zur Corona-Krise

Liebe Kunden,

seit dem Ausbruch des Corona-Virus und der daraus entstandenen Pandemie ist aktuell leider nichts mehr wie es vorher war: Flüge wurden eingestellt, Einreiseverbote wurden verhängt, Grenzen sind geschlossen worden und Rückholaktionen mussten koordiniert werden.

Dadurch steht die gesamte Reiseindustrie, dementsprechend auch wir, unter einem enorm großen Druck, denn viele Herausforderungen müssen gemeistert und Lösungen gefunden werden. Da sich die Ereignisse mehr oder weniger täglich überschlagen, so dass neue Situationen entstehen, ist es für uns alle schwierig zu prognostizieren, wie sich die Lage in Zukunft darstellen wird.

Wir bedauern sehr, dass Ihre Reise aufgrund eines Einreiseverbots nicht stattfinden kann. Neben den USA (Einreiseverbot bis auf Widerruf), Namibia (Einreiseverbot bis auf Widerruf), Südafrika (Einreiseverbot bis auf Widerruf) hat auch die kanadische Regierung ein Einreiseverbot verhängt (Einreiseverbot bis einschließlich 30.06.2020). Aktuelle Informationen zu den Einreisebeschränkungen finden Sie unter www.auswaertiges-amt.de.

Bitte seien Sie versichert, Ihre Gesundheit und Sicherheit liegt uns sehr am Herzen! Wir überprüfen und beobachten die Situation vor Ort täglich, erkundigen uns bei unseren Leistungspartnern (Flüge, Hotels, etc.), um ggf. entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Priorisierung unserer Handlungen/Reaktionen/Antworten vom Reisetermin abhängig sind, d.h.

Sofern Sie Ihre Reise, die aktuell noch nicht von einem Einreiseverbot betroffen ist, stornieren möchten, lassen Sie uns dies bitte schriftlich wissen. Falls Sie eine Umbuchung auf einen späteren Termin in 2020 ins Auge fassen, werden wir z.B. anhand kostenlosen Umbuchungsoptionen der Fluggesellschaft unser Möglichstes tun, um eine für Sie passende Lösung zu finden.

Aktuell:

Da die Reiseindustrie mit Sicherheit die am stärksten betroffene Branche im Rahmen der Corona-Krise ist, haben sich in der Zwischenzeit Vertreter unseres größten Branchenverbandes (DRV - deren Mitglied wir sind) an die Bundesregierung gewandt und um umfangreiche Staatshilfe gebeten. Die Gespräche laufen und wir hoffen, dass diese dazu führen werden, wirtschaftlich vertretbare Entscheidungen zu treffen, die die Branche vor dem Ruin rettet und Kunden nach Möglichkeit schadlos hält.

Wichtig:

Unsere aktuellen Bürozeiten lauten wie folgt:

Montag: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Dienstag: geschlossen
Mittwoch: 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Donnerstag: 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag: 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Aufgrund der behördlichen Anweisungen ist unser Büro für den Publikumsverkehr geschlossen.

Da wir in Schichten arbeiten, von daher nicht permanent komplett besetzt sind, wird es mitunter schwierig sein, uns telefonisch zu erreichen. Wenn Sie dringende Fragen im Rahmen kurzfristig anberaumter Reisen haben, schicken Sie uns diese bitte per Mail unter:

info@ahorn-reisen.de

Wir bemühen uns, Ihnen so schnell als möglich zu antworten.

Abschließend möchten wir uns bei den vielen Kunden bedanken, die uns geschrieben haben, uns Mut zugesprochen haben und Verständnis dafür haben, dass wir zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht auf jede Frage im Detail zeitnah eingehen können.